U&D 2019 und pics4peace: "Miteinander in Europa?!"

Kreative Kooperation von pics4peace, U&D und SJR im Kunstzelt 2019

Das Miteinander in Europa wird, insbesondere von populistischen Parteien, immer mehr in Frage gestellt. Nationalismen werden beschworen. Ängste geschürt. Die Länder driften auseinander. Dass Europa mal zur Friedenssicherung gegründet wurde, scheint vergessen. So kann es nicht weitergehen, finden Pia Beckmann und Ralf Duggen, die ein Konzept erarbeitet haben, das beim U&D 2019 ganz nebenbei dazu einlädt, sich über Europa Gedanken zu machen und diese auch zu äußern. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, sich zu beteiligen:

Projekt „Social Media 0.1“

Auf pics4peace-Säulen, die uns die "Leerraumpioniere" gebaut haben, seht ihr oben, provozierende Beiträge acht deutscher KünstlerInnen zum Thema "Miteinander in Europa? Miteinander in Europa!". Sie formulieren visuell, z.B. als Comic, Illustration, als grafische Arbeit, als Plakat oder Fotografie, ihr Statement zu Europa. Ziemlich heftig manche! Da bleibt es nicht aus, dass man was dazu sagen will. Mitgemacht haben z.B. der Nürnberger Kabarettist und Karikaturist Gymmick, die Professorin für Gestaltung, Gertrud Nolte, die Illustratorin Romina Birzer, die GrafikerInnen Marina Breitschaft von den LeerraumPionieren und Uli Spitznagel, die Fotografin Kathrin Königl, die Kommunikationsdesignerin Lina Lutz sowie Katha Schmidt und Ralf Duggen vom U&D mit einer Gemeinschaftsarbeit. Die acht Bilder sind rund um zwei pics4peace-Säulen angebracht. Unter jedem Bild öffnet sich eine Endlos-Papierrolle, die man händisch hinauf- und hinunter“scrollen“ kann. Wie auf den Social-Media-Kanälen kann hier jeder seine Meinung zu den Statements posten; nur eben mit dem Stift und Farbe.

Kreativer Europa-Workshop

Am Sonntag, 23.06., findet um 15.00 Uhr, im Kunstzelt ein kreativer Europa- Workshop statt, zu dem pics4peace, das U&D und der Stadtjugendring einladen. Geleitet wird er von Anna, 18 J., und gerade mit der Schule fertig geworden!  Gratulation! Sie will mit euch über Fragen, wie diese z.B., nachdenken und über das, was ihr sonst noch auf dem Herzen habt: Wie wollen wir globale Herausforderungen, wie den Klimawandel z.B., lösen, wenn wir die Schotten dicht machen und nicht über den Tellerrand hinausdenken und -schauen? Wie kann ein friedliches Miteinander in Europa gelingen, wenn Populisten und Extremisten Angstmache betreiben? Wie können wir uns orientieren, wenn die Nachrichtenlage immer schwerer überschaubar und Informationen bewusst manipuliert werden? Wie gut kennen wir unsere europäischen Nachbarn eigentlich? Wie können wir einander besser kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen, Lösungen für bestehende Probleme finden? Ohne verbale und körperliche Gewalt! Wie Meinungsfreiheit und Demokratie erhalten? Was kann jeder einzelne dazu tun? „Es geht darum, gemeinsam Antworten zu zu finden, in Wort und Bild, und zu überlegen, was jeder selbst tun kann, damit sich was verändert.“, sagt Anna und freut sich schon auf euch!

Ausstellung pittura oscura im Kunstzelt

Während des gesamten Festivals gibt es außerdem eine Ausstellung von 2 m hohen Bildern, die an der Zeltdecke aufgehängt werden. Junge KünstlerInnen haben sich, nach der Technik des Berliner Künstlers Winfried Muthesius Gedanken darüber gemacht, was sie in unserer Gesellschaft ändern wollen. Es sind mehrschichtige großformatige Kunstwerke entstanden, die Aktionskunst, Malerei und Fotografie zusammenführen und übereinander gelagert das jeweils eigene Thema von der Vergangenheit, über die Gegenwart bis zu einer Perspektive in die Zukunft aufrollen. Texttafeln erklären die Hintergründe. Dabei geht es z.B. um Machtmissbrauch, die Frage nach der Norm, um Meinungsfreiheit in einer immer stärker digitalisierten Welt, Gewalt gegen Frauen, Umwelt- und Tierschutz u.a.m. Dazwischen hängen Texttafeln, die erläutern, was sich die jungen KünstlerInnen dabei gedacht haben. Die Verbindung von Bild und Text lässt niemanden kalt.

Heute beim PreOpening werden wir sehen, ob es noch etwas zu tun gibt. Dann muss es aber schnell gehen. Denn morgen beginnt das Festival. Mit euch? Wär cool! Eure Meinung ist uns wichtig.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung