Theaterkids on Stage

SZ-Artikel vom 2./3.12.2023

Endlich war es soweit:

Das Buch "Greta Fischer - Kinder auf der Flucht" ist erschienen. Ein Buch über das Theaterstück, an dem die Dachauer Kids der Greta-Fischer-Schule mit Unterstützung des Dramatikers Wolfsmehl während eines Jahres selbst mitgeschrieben haben. 

Auch der Tag der Uraufführung war endlich da. Große Aufregung herrschte im Vorfeld. Zunächst wurde das Stück der Schulfamilie in der Aula der Schule präsentiert. Tosender Applaus!

Am 30.11. schließlich sollte das Stück ganz Dachau im großen Ludwig-Thoma-Saal gezeigt werden. Würde jemand kommen? Die Sorge war unbegründet. Der Saal war oben und unten so gut wie voll besetzt.

Die Spannung stieg ins schier Unermessliche. Doch Wolfsmehl gelang es im Vorfeld die Theaterkids an das Wesentliche zu erinnern. In Stichpunkten gingen sie die Stationen des Stücks gedanklich durch. Sie wurden ruhig. Dann verschwanden sie hinter die Bühne. Das Licht ging aus. Es konnte losgehen.

Nach einer Einführung durch die Schulleitung war die Bühne frei. Martin Wollenhaupt von der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG fasst es im Nachgang in seinem Artikel "Auf den Spuren von Greta Fischer" sehr gut zusammen. Lest selbst.

Ein Riesenerfolg, der sich nicht nur in einem Buch, in zahlreichen Artikeln und einem Video niederschlug, sondern auch in gereiften, glücklichen Kindern und Jugendlichen, die wissen, sie können etwas tun. Sie können etwas verändern und andere Menschen bewegen, mitzumachen.

Zum Video über die Uraufführung mit Vorrede und Nachwort von Ran Plaschkes HIER.

Danke an alle Kids, an Wolfsmehl, an die Greta-Fischer-Forscherin Anna Andlauer sowie alle Partnerinnen und Partner des Projekts und natürlich an den Fördergeber, den Friedrich-Bödecker-Kreis und das Programm "Kultur macht stark" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung!

 

SZ-Artikel vom 2./3.12.2023

Flyer

Das Textbuch: "Greta Fischer - Kinder auf der Flucht", Mitteldeutscher Verlag, 2023.

Gretas Großneffe: Ran Plaschkes, dessen Familie jetzt wieder unter Krieg leidet, hielt eine beeindruckende Rede.

Greta-Fischer-Darstellerin Neli

Die fliehenden Kinder erreichen die Grenze.

Versteckt im Kohlewagen, um den feindlichen Soldaten zu entkommen.

Unterwegs begegnen die Kinder vielen Herausforderungen.

Begeisterter Applaus und Standing Ovations am Ende

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung